Veranstaltungen
Schleifchenturnier und Herbstfest
am Samstag, 24. September 2022
A b g e s a g t! Neuer Termin wird
bekanntgegeben!
Herbstfest und Schleifchenturnier 2022.jpg
Beteiligung beim Volksfest Umzug "20 Jahre Eduard Raab"
am Sonntag, 17. Juli 2022
Thomas und Edi.jpg

Der Tennis-Club im ESV Treuchtlingen beteiligte sich beim Jubiläums- Volksfestzug "20 Jahre Edi Raab" mit einem Wagen und einer Fußgruppe.

Die "Macher" Clubchef Thomas Meinhold und Künstler Edi Raab gestalteten den wunderschönen Wagen mit Hilfe der Tennis-Altsenioren Rudi Knapp und Willi Süß. Herbert Tschepa und die Jugendleiterin Clara Liefländer überzeugten Tennis-Kinder und Jugendliche zum Mit-Agieren auf dem Festwagen und zum Mit-Laufen in der Gruppe. Auch Mütter und Väter halfen mit und vervollständigten das Helferteam. Die Akteure warben mit ihrer Beteiligung für unseren wunderschönen Tennissport und für die Tennis-Hochburg Treuchtlingen. Statt Bonbons gab es für die Zuschauer reichlich Tennisbälle.

Zugmaschine.jpg

Die Führung des Tennis-Clubs lud die Tennis- Kinder und Jugendlichen, die sich beim Festzug beteiligten,  zum Eis Essen im Clubheim ein.

Bericht und Fotos Heinz J. Michel

Festwagen.jpg
Schildträgerin Andrea.jpg
Festzugmacher Edi.jpg
Fußgruppe.jpg
Thomas im Traktor und Wagen.JPG

Foto TK

Wagen.jpg
Wagenbesatzung.jpg
Festzugmacher Jubilar Edi_edited.jpg

Foto TK

Mitgliederversammlung des Tennis-Club im ESV Treuchtlingen am Freitag, 29. April 2022

Bei den Neuwahlen wurde die Führung des Tennis-Clubs bestätigt und Clara Liefländer als neue Jugendleiterin gewählt.

Begrüßung.jpg

Clubleiter Thomas EFF Meinhold eröffnete die Versammlung und begrüßte die zahlreich erschienen Mitgliederinnen und Mitglieder. Er erinnerte an den verstorbenen  Tennisfreund Michael Saupe und den verstorbenen Gönner Dr. Jurgetz und bat die Anwesenden um ein stilles Gedenken. Danach wurde mit Unterstützung der Video Power Präsentation, die wie gewohnt Heinz J. Michel erstellt hatte, die Tagesordnungspunkte besprochen.

Günter Grzega berichtete über das Abschneiden der 12 Mannschaften, die am Wettspielbetrieb Sommer 2021 teilgenommen hatten. Erfolgreichste Mannschaft waren die Spielerinnen und Spieler der Dunlop Kleinfeld U9. Sie belegten mit 10:0 Punkten den ersten Platz in ihrer Gruppe und waren die "Mannschaft des Jahres".

Clubchef Meinhold erinnerte an die sportlichen Ereignisse und die Veranstaltungen im Jahr 2021, wie das Schleifchenturnier mit Herbstfest, den Familien-Nachmittag der Aktion Sport nach 1, die Herbstwanderung nach Windischhausen und den Senioren Stammtisch im Dezember.

Anwesende_edited.jpg

Eine wichtige Aktion war die Ehrung von Herbert Tschepa für seinen unermüdlichen Einsatz in der Kinder- und Jugendarbeit. Tennisplatz Nummer 5 erhielt ihm zu Ehren den Namen "Herbert Tschepa Platz". Trotz Corona konnten die wichtigen Veranstaltungen im Vereinsjahr durchgeführt werden. Meinhold bedankte sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und einen besonderen Dank richtete er an die zahlreichen Helfer-innen und Helfer. Die Mitgliederzahlen sind stabil und die Finanzen ergeben ein weiteres Plus in der Jahresrechnung, berichtete Herbert Tschepa.

Bei den anstehenden Neuwahlen, die Günter Grzega durch-führte wurde die alte Clubführung wiedergewählt:

Abteilungsleiter Thomas EFF Meinhold, Stellvertreter Herbert Tschepa, Schriftführer Klaus Lindner, Mitgliederverwaltung  Birgit Schmidtpeter.

Die vom BTV benannten Funktionäre wie der C-Oberschiedsrichter Günter Grzega und  die EDV Beauftragten Andreas Heger und Stellvertreter Heinz J. Michel sind weiterhin in ihren Funktionen bestätigt worden. Sehr erfreulich war, dass Clara Liefländer sich beit erklärte, die Funktion der Jugendleiterin zu übernehmen. Herbert Tschepa stellte das sehr erfolgreiche und für unseren Verein wichtige Prtojekt Sport nach 1 vor, dass mit 19 Gruppen und ca. 80 Kindern in die Sommer Freifluft Saison startete. Für den Wettspielbetrieb Sommer 2022 konnten Günter Grzega und Herbert Tschepa 15 Mannschaften melden. Bemerkenswert sei, dass davon 8 Kinder- und Jugendmannschaften am Wettspielbetrieb teilnehmen. Mit der letzten Folie, der die erfolgreiche Zukunft unseres Tennisclubs aufzeigte, nämlich unsere Kita-Kinder, die von Trainerin Bernadette Schneider betreut werden, bedankte sich unter großem Beifall Günter Grzega bei Heinz J. Michel für die Erstellung der Präsentation mit Zahlen, Fakten und Bildern aus dem Jahr 2021. Als Gesamtspielleiter wies er nochmals auf die Punktespiele Sommer 2022 unserer 15 Mannschaften hin, mit der Bitte, diese bei den Heimspielen als Zuschauerinnen und Zuschauer zur unterstützen. Ein Dankeschön übermittelte er auch an alle Mannschaftsführerinnen und Mannschaftsführer und betreuende Eltern, denn ohne diese Persönlichkeiten wäre ein Spielbetrieb mit 15 Mannschaften nicht möglich. Clubchef Thomas EFF Meinhold verabschiedete die Teilnehmer der Mitgliederversammlung mit dem Wunsch, dass auch 2022 die besonderen Veranstaltungen des Clubs von möglichst vielen Mitgliederinnen und Mitgliedern besucht werden, denn ein reges Vereinsleben ist der Garant für eine gute Entwicklung, also auch für unseren Tennis-Club im ESV Treuchtlingen.

Bericht: Heinz  J. Michel und Günter Grzega  Fotos: Heinz J. Michel

Präsentation.jpg
Stammtisch der Senioren 60-65 am Dienstag, 21.12.2021
Bericht Senioren 21.12.21.jpg
Senioren Stammtisch 2021.jpg
Senioren Stammtisch 2021-2_edited.jpg
Tennis-Herbstwanderung am Samstag, 23.10.2021

Die Wanderung 2021 nach Windischhausen zur Einkehr im Gasthaus Knoll wurde heuer früher durchgeführt. Die Wanderstecke vom Naturfreundehaus und weiter am Osthang des Viersteinbergs Richtung Wettelsheim war die gleiche wie im Vorjahr. Nicht der leckere Gänsebraten war heuer die Belohnung für die Wanderer und Autofahrer sondern eine knusprige halbe Ente. Wanderführer Ronnie Wolshöfer konnte ein gutes Duzend Tennis- Freundinnen, Freunde und Tennisgirl Andrea begrüßen, die gemeinsam bei herrlichem Herbstwetter zur Wandertour starteten. Bei einer Rast sorgten die "Damen 50" für eine Stärkung mit Leckereien und Hochprozentigem. Nach Erreichen des Ziels "Gasthaus Knoll" traf man sich zum gemeinsamen Essen in der Gaststube mit den Autofahrern.

Clubchef Thomas EFF Meinhold bedankte sich herzlich bei allen für die Teilnahme und besonders bei Ronnie für die gute Vorbereitung und Organisation. 

Bericht: Redakteur Heinz J. Michel   Fotos: Clara Liefländer  

Ontour HW 23.20.23-2.jpg
Andrea HW 23_edited.jpg
Ontour HW 23.20.23.jpg
Ontour HW 23.20.23-1.jpg
Gruppe Teilnehmer HW 23.20.21.jpg
Rast HW 23.20.21.jpg
Rast HW 23.20.21-1.jpg
Gasthaus Knoll.jpg
Speisekarte HW 23.10.21.jpg
Gruppe bei Tisch HW 23.10.21.jpg
Essen HW 23.10.21-Thomas.jpg
Schleifchenturnier und Herbstfest zum Saisonabschluss
am Samstag, 02.10.2021
IMG-20211015-WA0000_edited.jpg

Schleifchenturnier zum Saisonabschluss am 02.10.2021

mit abendlicher Herbstfeier, sowohl für die aktiven Spieler*innen und die weiteren Vereinsmitglieder*innen.

Auch in diesem Jahr konnte das traditionelle Schleifchenturnier mit 16 Spieler*innen, zusammengesetzt aus neuen Mitgliederinnen und Mitgliedern sowie denen, die seit Jahren in unterschiedlichen Altersklassen spielen.

Clubchef Thomas EFF Meinhold, der gleichsam auch Organisator war, hatte 7 Durchgänge, in denen jeder der Aktiven jeweils einen neuen Partner oder Partnerin bekam die entsprechende Einteilung vorgenommen.

Ab 13:00 begann das Turnier und wurde nur durch kurze Pausen, sowie einer großen Kaffeepause unterbrochen. In der Kaffeepause wurden die gespendeten Kuchen und belegte Brötchen gereicht.

Meinhold bedankte sich herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern sowie bei allen Helferinnen und Helfern, die dazu betrugen, den Nachmittag zu versüßen.

Kurz nach 17:00 Uhr wurde das Turnier beendet.

IMG-20211015-WA0003.jpg
IMG-20211015-WA0006.jpg
IMG-20211015-WA0008.jpg
IMG-20211015-WA0004.jpg
IMG-20211015-WA0009.jpg
IMG-20211015-WA0011.jpg
Ergebnis Schleifchenturnier
Bericht Schleifchentrunier und Herbstfest 2021.jpg

Ab 18:00 Uhr trafen die 25 Personen zu dem abendlichen Herbstfest ein.

An drei Tischordnungen, die vom ORGA Team Maria Zürrlein und Celia Fischer dekodiert wurden, hatten alle Gäste ihre Plätze eingenommen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Thomas EFF Meinhold wurden dann auch die Platzierungen der Spieler*innen des Schleifchenturniers bekannt gegeben. (siehe Aufstellung Siegerehrung)

Die Herbstfeier war geprägt von einem Essen zu dem der Verein eingeladen hatte, dazu gehörte Cordon Bleu mit Kartoffelsalat und mehrere gespendete Salate. Die reichhaltige Getränkeliste und der Nachtisch bestehend aus Eis, nochmals Kuchen  und Knabbereien trugen zu diesem gelungenen Fest bei.

Das weitere Kennenlernen und der  Austausch  von vielen neuen Infos war der größte Anteil der  Gespräche.

Vielen Dank euch allen für diesen gelungenen Tag.

Bericht: Thomas EFF Meinhold  Fotos: Clara Liefländer  Redaktion: Heinz J. Michel     

Familien Sommertreff 2021 am Freitag, 23.07.2021, 15:00 Uhr

Viel Spaß und Freude beim traditionellen Familien-Nachmittag des Tennisprojekts „Sport nach 1 in Schule und Verein“

  • Auch der Wettergott spielte mit –

  • Besondere Ehrung für Projektleiter Herbert Tschepa -

Offensichtlich haben die Verantwortlichen des Tennisclubs im ESV einen besonders guten Draht zum Wetter-Gott. Auch in diesem Jahr war nämlich der Familien-Nachmittag als Festveranstaltung  für die Tennis spielenden Schülerinnen und Schüler sowie Eltern, Großeltern, Nachbarn der Clubanlage  und interessierte Bürger von herrlichem Sommerwetter  begleitet.

Rund achtzig  Teilnehmer begrüßte Clubleiter Thomas Meinhold bei dieser aktuell auch in Corona-Zeiten möglichen Freiluft-Veranstaltung. Mit besonderer Freude stellte Meinhold die zahlreich erschienenen Ehrengäste vor, an der Spitze Treuchtlingens  1. Bürgermeisterin Dr. Dr. Kristina Becker, Landrat-Stellvertreter Werner Baum und Rektor Herbert Brumm von der Grundschule Treuchtlingen. Die Chefin der Senefelder Schule, Gabriele Gippner, die sich immer wieder als begeisterte Anhängerin und Unterstützerin des Tennis-Projekts von „Schule und Verein“ outete, konnte wegen ihrer eigenen Abschiedsveranstaltung in den Ruhestand zu ihrem Bedauern nicht teilnehmen.

IMG_20210723_151050_edited.jpg

Ebenso herzlich begrüßte Clubleiter Thomas Meinhold die großen Sponsoren aus Wirtschaft und der Treuchtlinger Bankenwelt (Sparda-Bank, Sparkasse, Raiffeisenbank) und stellte fest, dass ohne die finanzielle Unterstützung dieser Institutionen das Projekt schlicht und einfach unmöglich zu leisten wäre. Aber ebenso unmöglich wären nach Meinholds Erfahrung, solche Projekte zu stemmen, wenn nicht, neben den Funktionsträgern im Verein sowie dem Trainerteam unter Cheftrainer Stefan Eggmayer, auch eine große Zahl von ehrenamtlich helfenden Mitgliedern sowie auch Eltern der Tennis-Kids sich zur Verfügung stellen würde. Als Beispiel erwähnte er das fast schon hochzeitlich geschmückte Vereinsgelände anlässlich dieses Festes zum Familien-Nachmittag. Das Damen-Team mit Maria Zürrlein an der Spitze hatte einfach wieder einmal gezaubert, wie Meinhold es nannte, um Spaß und Spiel in einem wunderbaren Rahmen zu ermöglichen.

Gruppe Teilnehmer.1.jpg
Begrüßung Landrat Stellv.jpg
IMG_20210723_151050_edited.jpg

Anschließend würdigten mit Grußworten 1. Bürgermeisterin Kristina Becker, Stellv. Landrat Werner Baum und Rektor Herbert Brumm die Arbeit des Tennisclubs im ESV für die Schülerinnen und Schüler Treuchtlingens und des südlichen Landkreises in diesem Projekt für Schule und Verein sowie Herbert Tschepa als den „Vater“ dieser Erfolgsstory. Dabei  garantierten die Ehrengäste eine unverminderte weitere Unterstützung im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Dies nahmen die Clubverantwortlichen mit großer Zufriedenheit zur Kenntnis. Als dann noch Jürgen Lang von der Raiffeisenbank im Namen aller anwesenden Bankenvertreter die weitere finanzielle Unterstützung durch die örtlichen Banken und Sparkassen in seinem Grußwort zusicherte, war es für es Clubchef Thomas Meinhold und sein Führungsteam ein wirklich sonniger Nachmittag.

Aber anschließend war Spiel und Spaß für die Kinder der Mittelpunkt des Festes. Ob beim Schau-Training der verschiedenen Schüler-Altersklassen, die lustigen Geschicklichkeitsspiele der Spielstraße zur Abwechslung oder die ambitionierte Auseinandersetzung mit einer Ballmaschine, nämlich der „Tennis-Kanone“ auf Platz 5 – es war ein toller Nachmittag für alle Beteiligten! Besonderen Anklang bei den Erwachsenen fand das Schautraining der neu gegründeten Vorschul-Kinder-Gruppe (Vier- und Fünfjährige)  mit Trainerin Bernadette Schneider. Das schönste Lob kam von einer vierjährigen Spielerin. Ihre Antwort auf die Frage ihrer Oma, ob es schön war: „Es war nicht nur schön, sondern super mega schön!“

Diese Aussage empfanden die Clubverantwortlichen als ganz besondere Anerkennung und damit auch Verpflichtung, das Projekt in dieser Form dauerhaft zu erhalten.

Begrüßung Bürgermeisterin.jpg
Begrüßung Landrat Stellv.jpg
Begrüßung Brumm.jpg

Dann aber wurde dieser Tag zu einem überraschenden und besonderen Ereignis für den Projektleiter von „Sport nach 1 in Schule und Verein“, nämlich Treuchtlingens  „Mister Tennis“ und Garant für die Erfolgsstory, die weit über Treuchtlingen hinaus wirkt, also Herbert Tschepa. So wie die australische Tennislegende Rod Laver seit dem Jahr 2000 als Senior in der nach ihm benannten „Rod-Laver-Tennis-Arena“ (Melbourne) seine Senioren-Matches austragen kann, so wollten die Treuchtlinger Club-Verantwortlichen auf Anregung des ehemaligen Clubleiters Heinz Michel auch ein Zeichen für Herbert Tschepa setzen. Zwar gibt es keine Tennis-Arena, aber mehrere Plätze auf der Anlage „Am Brühl“. Und ein Platz wird vor allem für das Training der am Projekt teilnehmenden Tennis-Kids benutzt, nämlich  Platz Nummer 5. Und dieser Platz trägt nun den Namen „Herbert-Tschepa-Platz“, so dass er zwar nicht in einem Stadion mit seinem Namen seiner Tennisleidenschaft in einem Doppelmatch frönen kann, aber eben auf einem Platz, der seinen Namen trägt (siehe auch gesonderten Bericht).

Kaffeetisch.jpg
Herbert Tschepa Platz 2.jpg
Herbert Tschepa Platz.jpg
Herbert Tschepa Platz.jpg
Spiele 2_edited.jpg
Spiele 1_edited.jpg
Training 1.jpg

 Bericht: Günter Grzega  Fotos: Clara Liefländer  Redaktion: Heinz J. Michel

Mitgliederversammlung am Freitag, 23.07.2021, 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung.jpg
Familien-Sommertreff der Aktion "Sport nach 1" am Freitag, 11.09.2020
Titelbild.jpg

Zum 11.  Mal veranstaltete der Tennis-Club im ESV Treuchtlingen den Familien-Sommertreff zur Aktion „Sport nach 1 - in Schule und Verein - Tennis“. Die Clubleitung entschied sich, trotz "Corona", die für das Projekt "Sport nach 1" so wichtige Veranstaltung durchzuführen. Clubleiter, Thomas Meinhold, bat bei seiner Begrüssung die anwesenden Eltern, Kinder, Clubmitglieder, Vertreter der Banken, die Schulleitungen, die 1. Bürgermeisterin der Stadt Treuchtlingen, Frau Dr. Dr. Becker und den Landrat-Stellvertreter, Werner Baum, die auf der gesamten Tennisanlage und im Clubhaus geltenden AHA Regeln, zu beachten. Er bedankte sich für das Kommen und die gute Zusammenarbeit bei Frau Rathsam, Senefelder Schule, und der Grundschule Treuchtlingen.

 

Begrüßung_durch_Clubleiter.jpg
Begrüßung durch Bürgermeisterin.jpg
Begrüßung_durch_Landratstellv._Baum.jp
Begrüßung_durch_Projektleiter.jpg

Einen besonderen Dank richtete Meinhold an die Vertreter der Banken, Herrn Menhorn von der Sparda Bank, Herrn Lenik  von der Spar- kasse und Herrn Biber von der Raiffeisenbank, die die Kinder- und Jugendarbeit finanziell unterstützen. Bürgermeisterin Becker bedankte sich in ihrem Grusswort bei der Clubführung für die mehrfach ausgezeichnete, vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit. Herbert Tschepa, der "Vater und Macher" der Aktion Sport nach 1 stellte das Kooperationsmodell zwischen den Treuchtlinger Schulen und dem Tennis-Club im ESV, das vom Kultusministerium und dem Bayerischen Landessportverband getragen wird, vor und betonte, dass das Schultennis

Gruppe_mit_Trainern_und_Gästen.jpg

ohne Spenden der Banken und der Sponsoren vom Verein allein nicht zu stemmen wäre. Die Hilfe und die Arbeitseinsätze der Eltern und Clubmitglieder sei auch wichtig, damit den Kindern und Jugendlichen das Tennisspielen geboten werden kann.

Training 1.jpg
Training 3.jpg
Training 2.jpg

Die Nachhaltigkeit der intensiven Kinder- und Jugendarbeit zeigt sich im jährlichen Zuwachs an Mitglie- dern für den Tennis-Club. Für den Wettspielbetrieb Sommer 2020 konnte Herbert Tschepa,  neben den 3 Erwachsenen- 9 Kinder- und Jugend-  Mannschaften melden. Unter der Anleitung von Chef-Trainer Stefan Eggmayer und seinem Trainer-Team Klemens Albrecht, Bernadette Schneider, Klara Liefländer und Celia Fischer zeigten die Schülerinnen und Schüler was sie in den Trainingsstunden gelernt haben. Clubleiter Thomas Meinhold hatte wieder eine Spielstraße mit interessanten Spielen für Kinder und Erwachsene eingerichtet. Urda Vontz und Ilona Döbler betreuten hier die Kinder und Erwachsenen, die viel Spass und Unterhaltung bei den Spielen hatten. Auf der schönen Terrasse des Clubheims gab es Kaffee und Kuchen bei geselligem Beisammensein. Meinhold bedankte sich bei den Eltern und Club-mitgliedern für die mitgebrachten Kuchenspenden. Einen besonderen Dank richtete er an das Damenteam mit Maria Zürrlein, Marika Aurnhammer und Celia Fischer, die die Tische mit herbstlichen Blumen-schmuck dekorierten und den Service übernahmen.

 

Bericht und Redaktion:  Heinz J. Michel

Fotos:  Ingrid Heger

Spielstraße 4.jpg
Spielstraße 1.jpg
Zuschauer 2.jpg
Spielstraße 3.jpg
Spielstraße 2.jpg
Zuschauer.jpg
Zuschauer 1.jpg
Die Senioren Herren 60-65+ besuchen die Ausstellung von Edi Raab in Eichstätt

Die Tennis Senioren Herren 60-65+ besuchten ihren Mannschaftskollegen, den Künstler Edi Raab, in der ehemali-gen Johanniskirche in Eichstätt, in der er seine Kunstwerke, wie Malereien, Grafiken und Skulpturen ausstellte.

Edi Raab führte seine Freunde durch die Ausstellung und stellte seine Bilder und Skulpturen vor.

Die Gäste vom Tennis-Club Treucht-lingen lobten den Künstler und waren von der Ausstellung begeistert. Zum Abschied liessen sich die Besucher zur Erinnerung mit dem Künstler fotografieren.

Besuch Edis Ausstellung.jpg

Bericht, Foto und Redaktion: Heinz J. Michel     

Mitgliederversammlung am Montag, 13. Juli 2020, 19:30 Uhr
Mitgliederversammlung.jpg

Bericht: Grzega - TK       Fotos: Michel -Heger

Versammlung.jpg
Thomas+Günter.jpg
Übergabe.jpg
Adventsfeier am Freitag, 6.  Dezember 2019

​IIm vollbesetzten Clubheim  fand  heuer die Adventsfeier des Tennis-Club statt. Zur Feier waren als Ehrengäste die Mannschaftsführer/-innen und die Spieler der erfolgreichen „Kleinfeld  U-10“  Mannschaft eingeladen. Auch die Betreuer der Kleinfeld Mannschaft Brigitte Fröhliche und Jürgen Lang waren gekommen. Die Organisatoren und Helfer unter der Regie von Thomas Meinhold und mit der Unterstützung unserer Damen der 50er Mannschaft hatten das Clubheim  außen wie innen weihnachtlich dekoriert. In der festlichen Atmosphäre entstand bei den zirka 50 Teilnehmern eine frohe, gute Stimmung. Zur Überraschung aller kam der Nikolaus und lobte die Kinder der Kleinfeldmannschaft und bedankte sich bei den Mannschaftsführerinnen und Mannschaftsführern für ihre wichtige Arbeit. Im Sack hatte er für alle Kinder und Erwachsene Geschenke dabei, die er überreichte. Zum Essen gab es kalte Platten belegt mit Wurst, mit Schinken und Käse. Zur vorgerückten Stunde gab es eine Gulaschsuppe. Frau Meinhold hatte den sehr leckeren Nachtisch  zubereitet. Zu den Speisen gab es heiße Getränke, wie Punsch, Glühwein, Weine, Säfte und Mineralwasser. Das Programm  für den Abend, das sehr besinnlich und unterhaltsam  war, hatte Thomas Meinhold gestaltet. Zur guten Stimmung trug Oskar Leykamm bei, der eine Weihnachtsgeschichte vorlas. Clubleiter Heinz Michel bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Kommen und bei den Helfern für die viele Arbeit. Besonders dankte er Thomas Meinhold  für dessen Engagement und Einsatz zum Zustandekommen der sehr gelungenen Adventsfeier. Mit einem herzlichen Dankeschön verabschiedete Michel den Nikolaus und bat ihn, zur nächsten Adventsfeier wieder zukommen.ren als Ehrengäste die Mannschaftsführer /-innen und die Spieler der erfolgreichen „Kleinfeld  U-10“  Mannschaft eingeladen. Auch die Betreuer der Kleinfeld Mannschaft Brigitte Fröhliche und Jürgen Lang waren gekommen. Die Organisatoren und Helfer unter der Regie von Thomas Meinhold und mit der Unterstützung unserer Damen der 50er Mannschaft hatten das Clubheim  außen wie innen weihnachtlich dekoriert. In der festlichen Atmosphäre entstand bei den zirka 50 Teilnehmern eine frohe, gute Stimmung. Zur Überraschung aller kam der Nikolaus und lobte die Kinder der Kleinfeldmannschaft und bedankte sich bei den Mannschaftsführerinnen und Mannschaftsführern für ihre wichtige Arbeit. Im Sack hatte er für alle Kinder und Erwachsene Geschenke dabei, die er überreichte. Zum Essen gab es kalte Platten belegt mit Wurst, mit Schinken und Käse. Zur vorgerückten Stunde gab es eine Gulaschsuppe. Frau Meinhold hatte den sehr leckeren Nachtisch  zubereitet. Zu den Speisen gab es heiße Getränke, wie Punsch, Glühwein, Weine, Säfte und Mineralwasser. Das Programm  für den Abend, das sehr besinnlich und unterhaltsam  war, hatte Thomas Meinhold gestaltet. Zur guten Stimmung trug Oskar Leykamm bei, der eine Weihnachtsgeschichte vorlas. Clubleiter Heinz Michel bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Kommen und bei den Helfern für die viele Arbeit. Besonders dankte er Thomas Meinhold  für dessen Engagement und Einsatz zum Zustandekommen der sehr gelungenen Adventsfeier. Mit einem herzlichen Dankeschön verabschiedete Michel den Nikolaus und bat ihn, zur nächsten Adventsfeier wieder zukommen.

Bericht: Michel    Fotos: Lutz

Weihnachtsbaum.jpg
Tischdeko.jpg
Adventsaußendeko.jpg
Begr%C3%BC%C3%9Fung%20durch%20Clubchef_e
Weihnachtsgeschichte.jpg
Besinnliches_edited.jpg
Teilnehmer.jpg
Nikolaus 2.jpg
Nikolaus.jpg
Nikolaus 1.jpg
Tennis-Herbstwanderung zum Gansessen nach
Windischhausen am Samstag, 16. November 2019

Am 16.11.2019 um 15:15 Uhr begann am Parkplatz vor dem Naturfreundehaus zu Treuchtlingen die 30. Ganswanderung. 15 Erwachsene und 2 Kinder nahmen an dieser Wanderung teil. Bei einigen Gesprächen hatte sich das eine oder andere Mal die Wandergruppe auf mehrere 100 Meter auseinander gezogen. Bei dem einen oder anderen Stopp konnten Fragen über die Landschaft, Firmen und Gebäude betreffend von Ortskundigen beantwortet werden. Die Wanderung führte über einen Höhenweg zu den Wettelsheimer Bierkellern und dann weiter südwestlich an Wettelsheim vorbei, in das Rohrachtal. Sehenswert war, wie der Freund Biber, die Landschaft verändert hat. Sicher nicht mit dem Einverständnis der angrenzenden Bauern und sonstigen Grundstücksbesitzern. Manch einer der Teilnehmer konnte in vergangenen Zeiten schwelgen und gleichsam von Radtouren, Geländeläufen und Spaziergängen, sowohl anderen Erlebnissen berichten. Bei völliger Dunkelheit wurde in mehreren Grüppchen der Zielort Windischhausen erreicht. Die letzten Meter durch den Ort hatten für mich eine besondere Atmosphäre, denn in den Häusern und Straßen brannten längst die Lichter und so wie bei der ganzen Wanderung hatte das Wetter sich zu unseren Gunsten von der besten Seite gezeigt.  Im Gasthof Knoll hatten wir den Saal diesmal nicht für uns alleine, den durften wir mit 2 weiteren Gruppen teilen. Dies hatte aber keinen Einfluss auf die gute Stimmung unserer Gruppe, die nun auf 22 Personen angewachsen war. Thomas EFF Meinhold hatte als Vorstandsmitglied nach der Getränkebestellung, noch vor dem Essen, einige Worte des Dankes, z.B. an Ronnie Wolshöfer für die gute Planung und Durchführung, sowie für das Mitbringen mancher Teilnehmer von Leckereien und Getränken für den offiziellen Stopp. Darüber hinaus hatte er diverse Entschuldigungen z.B. von Karin und Heinz Michel, sowie einige Informationen an unsere Tennisfreunde und Gäste gerichtet. Nach einigen Hinweisen und weiteren Terminen im Tennis-Club für die bevorstehende Zeit, wünschte Thomas allen eine besinnliche Adventszeit und zum Jahresende einen guten Beschluss. Danach gab es genügend Zeit für Essen, Reden, Lachen und gelegentlich auch traurig sein, denn die Nachricht über den Tod von ESV Mitglied (Tischtennis) Roland Then hat dann doch die Stimmung etwas getrübt. Mit dem Wunsch, dass alle wieder gut nach Hause kommen hat sich diese gemeinsame Runde in Etappen aufgelöst.

Bericht: Thomas EFF Meinhold  Fotos: Artur Lutz

 

2019-11-16_15-14-45_171+.jpg
2019-11-16_15-22-49_468+.jpg
2019-11-16_15-23-53_427+.jpg
2019-11-16_15-27-23_575+.jpg
2019-11-16_15-35-47_303+.jpg
2019-11-16_15-28-46_720+.jpg
2019-11-16_15-42-47_758+.jpg
2019-11-16_16-04-58_258+.jpg
2019-11-16_15-54-39_825+.jpg
2019-11-16_16-22-48_817+.jpg
2019-11-16_18-07-39_119+.jpg
2019-11-16_18-03-30_156+.jpg
2019-11-16_19-05-43_847+.jpg
2019-11-16_18-34-35_606+.jpg
Schleifchenturnier und Herbstfest zum Saisonabschluss 14.09.2019

Spiel, Spaß und Unterhaltung für „Alle - für Junge und Junggebliebene“ ist das Motto, das die Tennisabteilung ihren Mitgliedern zum Ende der der Freiluftsaison anbietet.

Heuer gab es wieder am Nachmittag das traditionelle Schleifchenturnier und am Abend das Zusammensein beim Herbstfest. Die Beteiligung beim Schleifchenturnier mit 20 Spielerinnen und Spieler war heuer wieder sehr gut. Clubchef Heinz Michel stellte bei seiner Begrüßung mit Freude fest, dass fast die Hälfte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Jugendbereich stammen. Die Turnier-Organisatoren Heinz Michel und Klemens Albrecht hatten die 10 Doppelpaarungen pro Runde nach der jeweiligen Spielstärke bestimmt. So entstand ein interessanter Mix aus Spielerinnen mit Spielern quer durch alle Alters- und Leistungsklassen. Den Zuschauer boten sich interessante Paarungen, die sehr gute und oft  knappe Duelle lieferten. Bei herrlichem Spätsommerwetter wurde gleichzeitig auf den 5 Plätzen immer jede Runde komplett gespielt. Die Spieldauer war jeweils auf 20 Minuten begrenzt. Klemens Albrecht und Heinz Michel gaben die Paarungen bekannt und läuteten mit der Glocke jeweils zum Beginn und Ende der Spielrunde. Mit viel Spaß und Spielfreude kämpften die Damen und Herren um den Sieg. Nach sechs Matchrunden standen die Sieger fest. Den ersten Platz belegte Hans-Christian Döbler mit sechs Siegen und erhielt den Wanderpokal überreicht. Zweiter wurde Marko Schikora mit fünf Siegen. Mit erreichten vier Siegen belegten Ilona Döbler, Roland Leibig und Guillermo Mùnoz-Bastida gemeinsam den dritten Platz. Zum Abschluss des Turniers gratulierte Turnierleiter Heinz Michel den Siegern und übereichte ihnen Präsente.

Am Abend trafen sich aktive, passive Tennisspielerinnen, Tennisspieler und Gäste zum gemütlichen Beisammensein im Clubheim. Wie jedes Jahr hatten die Damen der 50er Mannschaft unter der Regie von Maria Zürrlein den Raum  und die Tische festlich gedeckt und herbstlich dekoriert. Clubchef Michel bedankte sich bei seiner Begrüßung zuerst bei den Helferinnen, die mit ihrem Einsatz für eine festliche Atmosphäre im Raum sorgten. Bei allen Spenderinnen und Spendern bedankte er sich für mitgebrachte Getränke, Kuchen und Salate. Danke sagte er auch für die zahlreiche Beteiligung beim Schleifchenturnier und beim Herbstfest. Beim gemeinsamen Abendessen und in geselliger Runde herrschte eine gute, fröhliche Stimmung. Das Spaßturnier und der unterhaltsame Abend bei Essen und Trinken waren der gelungene Abschluss der Tennis Freiluftsaison 2019.

​​​​​​​​​​​​​​​Bericht:  Michel   Fotos: Döbler, Michel, Lutz

 

Gruppe Teilnehmer.jpg
Auslosung.jpg
Turnierleiter.jpg
Hans-Christian.jpg
Kaffeepause.jpg
Sieger m. Namen.jpg
Blumenkorb.jpg
Tischrunde.jpg
Herbstfest.jpg
Anstoßen.jpg
Herbstfest1.jpg
Blumenvase2.jpg
Blumenvase.jpg
Herbert und Damen.jpg
Beteiligung am Volksfestzug Sonntag, 21.07.2019

Der Tennis-Club im ESV Treuchtlingen beteiligte sich heuer wieder mit einem Wagen und einer Fußgruppe beim Volksfestzug 2019.

Das Thema  unseres Wagens war "Eine Seefahrt die ist lustig". Die Helfer beim Wagenbau Thomas Meinhold, Josef Jurgets, Willi Süß, Erich Döbler  und Helmut Zürrlein gestalteten den Wagen in Farbe und Aufbau unter Regie von Edi Raab. Die Fußgruppe  wurde angeführt von Florian Franz mit Tennis- Spielerinnen und Spielern und von Mykola Matewosjan mit seinen Karate-Kindern. Treckerfahrer und Kapitän Thomas Meinhold  steuerte den Wagen mit  dem Boot durch rauhe See. Sandra und Conny Pistor begleiteten den Wagen und achteten auf die Sicherheit an den Wagenseiten.

Die Kinder auf dem Wagen kommandierte Matrose Daniel Seuferling, der auch als DJ die Seemannslieder des Thalmässinger Seemannschor auswählte, die über eine Musikanlage ertönten.

Die Clubleitung bedankt sich bei allen Helfern und Akteuren für das Mitwirken beim Volksfestzug. Für die Abteilungen des ESV  war das wieder eine hervorragende Werbung.

Bericht und Fotos: Heinz Michel

Eine Sefahrt.jpg
Fußgruppe3.jpg
Familien Sommertreff der Aktion Sport nach 1 in Schule und Verein
am Freitag, 12.07.2019

Das Kooperationsmodell zwischen den Schulen in Treuchtlingen und dem Tennis-Club im ESV Treuchtlingen, das vom Kultusministerium und dem Bayerischen Landessportverband getragen wird, besteht seit 13 Jahren und ist auch im Jahr 2019 mit

ca. 90 Schülerinnen und Schülern in den 15 Trainingsgruppen wieder ein voller Erfolg. Zum 10.  Mal veranstaltete der Tennis-Club im ESV Treuchtlingen den Familien-Sommertreff zur Aktion „Sport nach 1 - in Schule und Verein - Tennis“. Clubleiter Michel hieß die bei der Veranstaltung anwesenden Eltern, Kinder, Clubmitglieder, Vertreter der Banken, die Schulleitungen und den 1. Bürgermeister der Stadt Treuchtlingen, Herrn Werner Baum, herzlich willkommen. Er bedankte sich für das Kommen und die gute Zusammenarbeit bei Frau Rathsam, Senefelder Schule, und Herrn Brumm, Grundschule Treuchtlingen. Einen besonderen Dank richtete Michel an die Vertreter der Banken, Herrn Menhorn von der Sparda Bank, Herrn Lenik  von der Sparkasse und Herrn Biber von der Raiffeisenbank, die die Aktion „Sport nach 1“ finanziell unterstützen. Er betonte, dass das „Schultennis“ ohne Spenden der Banken, der Kemis Stiftung und weiterer Gönner und Sponsoren vom Tennis-Club allein nicht zu stemmen wäre. Auch die Hilfe und die Arbeitseinsätze der Eltern und Clubmitglieder sei ein wichtiger Faktor, der es ermögliche den Kindern und Jugendlichen den Tennissport zu bieten. Die Nachhaltigkeit der intensiven Kinder- und Jugendarbeit zeigt sich in dem Zuwachs von ca. 120 Mitgliedern für den Tennis-Club in den letzten Jahren. Für den Wettspielbetrieb Sommer 2019 konnte Herbert Tschepa, Projektleiter der Aktion „Sport nach 1“, neben den 5 Erwachsenen- Mannschaften 9 Kinder- und Jugendmannschaften melden, berichtete Clubleiter Michel. Bürgermeister Baum bedankte sich in seinem Grußwort bei der Clubführung für die ausgezeichnete, vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit. Unter der Anleitung von Cheftrainer Stefan Eggmayer zeigten die jungen angehenden „Tennis-Profis“, was sie in den Trainingsstunden gelernt haben. Neben dem Schautraining gab es für Kinder und Erwachsene viel Spaß und Unterhaltung bei interessanten Spielen, die Clubleiter Stellvertreter Thomas Meinhold, bereitgestellt und betreut hatte. Zum geselligen Zusammensein auf der wunderschönen Terrasse des Clubheims gab es Kaffee und Kuchen, gespendet von den Eltern und Clubmitgliedern.

Bericht:  Heinz Michel   Fotos: Roland Natter und Heinz Michel

Kinder_und_Ehrengäste.jpg
Fanilien Sommertreff 2019.jpg
Fanilien Sommertreff 2019-1.jpg
Fanilien Sommertreff 2019-2.jpg
Mitgliederversammlung im Clubheim am Donnerstag, 04.04.
P1040500.JPG
Adventstreffen im Clubheim am Freitag 12.12.
Adventstreffen-2018-1_925.jpg
Adventstreffen-2018-2_925.jpg

Das Adventstreffen bzw. die Adventsfeier des Tennis-Club  fand  heuer zum 3. Mal am Freitag, 6. Dezember, im Clubheim statt.

Die Organisatoren und Helfer unter der Regie von Thomas Meinhold und Maria Zürrlein hatten das Clubheim vorweihnachtlich dekoriert. Die Atmosphäre war sehr feierlich und sorgte bei den rund 25 Teilnehmern für eine frohe Stimmung. Zum Essen gab es diesmal heiße Würstchen und Klara Liefländer steuerte selbstgemachte „Fleischküchle“ bei. Zu den Speisen gab es heiße Getränke, wie Punsch und Glühwein und verschiedene Weine.

Thomas Meinhold hatte für den Abend ein Programm gestaltet, das sehr besinnlich und unterhaltsam  war. Clubleiter Heinz Michel bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Kommen und bei den Akteuren für die viele Arbeit und die Beteiligung.

Bericht:  Heinz Michel   Fotos: Artur Lutz

Herbstwanderung mit Gansessen  am 17.11.2018

Am Samstag, 17. November, fand die Herbstwanderung des Tennis-Club statt. Etwa 20 Wanderer, bestehend aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen beteiligten sich an dem gut  2 ½  stündigen Fußmarsch über Unter- und Oberheumödern, durchs Rohrachtal nach Windischhausen zur Einkehr im Gasthaus Knoll. Das Wetter war ideal zum Wandern, da es trocken blieb und zeitweise sogar die Sonne schien. An der Schwedenhütte wurde wie jedes Jahr eine kleine Rast eingelegt. Zur Stärkung und zum Aufwärmen gab es Snacks, alkoholfreie und höher prozentige Getränke. Beim Eintreffen im Gasthof Knoll traf man sich mit den Autofahrern. Der Saal war gut gefüllt und es herrschte eine ausgelassene Stimmung. Das Essen war wie immer vorzüglich und  lt. Auskunft der Bedienung  wurden ca. 4 Gänse verspeist. Stellverteter Clubchef Thomas Meinhold bedankte sich auch im Namen seiner beiden Mitstreiter Herbert Tschepa und Heinz Michel für die Beteiligung an der traditionellen Vereinsveranstaltung. Sein besonderer Dank galt dem Ehepaar Monika und Ronald Wolshöfer für die gute Organisation und Durchführung.    Bericht:  Heinz Michel   Fotos: Artur Lutz

Ganswanderung_2018_1.jpg
Ganswanderung_2018_2.jpg
Ganswanderung_2018_3.jpg
Ganswanderung_2018_4.jpg
Schleifchen Turnier und Herbstfest zum Saisonende  15.09.2018

Zum Ende der der Freiluftsaison bot der Tennis-Club seinen Mitgliedern Spiel, Spaß und Unterhaltung für Alle - für Junge und Junggebliebene!

Der Tag begann um 13:00 Uhr mit dem traditionellen Schleifchenturnier. Die Beteiligung war sehr gut, da 24 Spielerinnen und Spieler am Turnier teilnahmen. Die Organisatoren Thomas Meinhold und Mike Kellner benannten die 12 Doppelpaarungen für jede Runde nach der jeweiligen Spielstärke. So wurden Spielerinnen mit Spielern quer durch alle Alters- und Leistungsklassen zusammen gemixt. Die Zuschauer sahen interessante Paarungen, die sich oft sehr gute und vom Ergebnis her knappe Duelle lieferten. Ideal war, dass mit 24 Teilnehmern auf den 6 Plätzen immer jede Runde komplett gespielt werden konnte. Die Spieldauer war jeweils auf 20 Minuten begrenzt. Der Turnierleiter Mike Kellner gab jeweils die Paarungen bekannt und verteilte nach jeder Spielrunde die Schleifchen an die erfolgreichen Spielerinnen und Spieler. Bei schönem Spätsommerwetter kämpften die Damen und Herren mit viel Spaß und Spielfreude um den Sieg. Nach sieben Matchrunden standen die Sieger fest. Den ersten Platz belegte Ilona Döbler mit sieben Schleifchen. Zweiter wurde Florian Zollnhofer mit 7 Schleifchen und die Plätze 3 und 4 belegten mit jeweils 6 Schleifchen Julia Schmidtpeter und Maria Zürrlein. Zum Abschluss des Turniers gratulierten Helmut Zürrlein, zweiter

Turnierleiter, und Thomas Meinhold, Stellv. Clubleiter, den Siegerinnen und Siegern und überreichten kleine Präsente.

Das Herbstfest fand im Anschluss an das Turnier am Abend im Clubheim statt. Den Raum  und die Tische hatten wieder die Damen der 40er Mannschaft festlich gedeckt und herbstlich dekoriert. Es gab ein gemeinsames Abendessen und herrschte eine gute Stimmung. Der Abend war durch rege Unterhaltung kurzweilig und endete erst zu später Stunde. Das Schleifchenturnier und der gesellige Abend waren ein gelungener Abschluss der Tennis Freiluftsaison.

Bericht:  Heinz Michel   Foto:  Mike Kellner

Artur Lutz, Tennis-Club Fotograf, hat über den festlichen Abend das Video mit der Fotopräsentation erstellt.

Schleifchenturnier 2018.jpg
Mitgliederversammlung am Donnerstag, 04.04.2019
Einladung zur Mitgliedervers. 2019.jpg