Turniere

Seniorenturnier Herren 60-65+  am Dienstag, 01.09.2020

Am Nachmittag des 1. September trugen die Oldies unseres Tennisclubs ihr traditionelles Doppelturnier aus. Die gesamte Truppe war zu diesem Ereignis erschienen, um aktiv teilzunehmen, mitzuhelfen oder das Geschehen als Zuschauer zu verfolgen.

Es wurden sehr spannende und hart umkämpfte Spiele, die sich die 14 Spieler lieferten. Dies lag zum einen am Modus, der immer möglichst gleich starke Paare gegeneinander spielen ließ, zum andern aber auch am großen sportlichen Ehrgeiz aller Spieler – auch der über 80-Jährigen.

Nach der dritten Spielrunde musste das Turnier dann leider wegen des einsetzenden Regens abgebrochen werden. Die Auswertung durch Mike Kellner brachte dann die erste Überraschung des Tages: Nicht die kampferprobten Medenspieler waren ganz vorne, sondern Spieler der zweiten Reihe. Sieger wurden Jürgen Heger und Gerd Bäßler, danach erst folgten Thomas Erdinger, Günter Frank und auch Thomas Meinhold, der an diesem Tag seinen 71. Geburtstag feierte.

Es gibt Menschen, die an ihrem Geburtstag verreisen, um dem ganzen Trubel zu entgehen. Auch gibt es Zeitgenossen, die sich an ihrem Ehrentag verwöhnen lassen. Nicht so Thomas Meinhold. Er ist ein „Macher“ und organisiert deshalb höchstpersönlich an seinem eigenen Geburtstag das sportliche Geschehen sowie die Verköstigung seiner Mannschaft mit Sektempfang, Kaffeetrinken und Abendessen. Wahnsinn! Echt Wahnsinn!

Die Mannschaft und der Verein wissen natürlich schon lange, was sie an ihm haben. Er ist Präsident, Mannschaftsführer, Creator, Organisator und Motor zugleich. So ist es nur allzu verständlich, dass Schiedsrichterobmann Günter Grzega und Mannschaftsmitglied Oskar Leykamm den Jubilar für sein unbeschreibliches Engagement mit einer Laudatio würdigten und die Glückwünsche des Vereins überbrachten. Den Abschluss der Zeremonie bildete die Geschenkübergabe verbunden mit einem stimmgewaltigen „Happy birthday to you“ der ganzen Mannschaft.

​Vor dem Abendessen gab es dann die zweite Überraschung. Geschenke aus Glas stehen auf dem Tisch. Und das ist typisch Thomas Meinhold: Er, das Geburtstagskind, beschenkt seine Gäste. Die Ehefrauen der Spieler dürfen also hervortreten und sich eine Blume in einem selbst wässernden Blumentopf aussuchen. Es ist kein gekauftes Geschenk. Nein. Denn Thomas ist ja ein Creator, ein kreativer Bastler. Alle Präsente hat er mit seiner Familie in mühevoller Arbeit aus leeren Weinflaschen hergestellt und damit bei den Spielerfrauen einen Volltreffer gelandet.

Kaum ebbt die Bewunderung für diese Geschenke ab, bahnt sich Überraschung Nummer 3 an. Ein E-Piano wird aufgebaut und eine Gitarre abgelegt. Ein junger Mann betritt den Raum, greift sich die Gitarre, in seiner Begleitung eine junge, zauberhafte Frau, die sich   ans Klavier setzt. Stolz stellt das Geburtstagskind die Musiker vor – es sind Tochter Maike und ein befreundeter Gitarrist. Mit leisen Tönen sorgen die jungen Künstler für eine dezente, wunderbare „Tafelmusik“. Es gibt Gegrilltes, aufgelegt von Thomas und Michele. Edi Raab, der bekannte Treuchtlinger Maler, hört beim Abendessen der Musik mit einem glücklichen Lächeln zu. Er freut sich in diesem Augenblick, dass er die Pianistin Maike Meinhold für seine Vernissage am

4. September in Eichstätt gewinnen konnte.

Tennis kann mehr sein als „Spiel, Satz und Sieg“. Es bringt Menschen zusammen – auch im fortgeschrittenen Alter. Gut, dass es Tennis (und Thomas Meinhold) gibt …

Bericht: Oskar Leykamm    Fotos: Gerd Bäßler       Redaktion: Heinz J. Michel

So sehen Sieger aus!

Seniorenturnier Herren 60+ am Dienstag, 10.09.2019

Das traditionelle Turnier der Senioren H 60+ findet seit 2 Jahren jeweils dienstags statt. Anstelle des sonst üblichen Trainings wird ein sportliches Doppel-Turnier ausgetragen. Heuer beteiligten sich bei idealem Tenniswetter 13 Spieler. Der Organisator und Turnierleiter Thomas Meinhold hatte die Doppelpaarungen für die sieben Spielrunden zusammengestellt. Heinz Michel stand  ihm zur Seite und assistierte mit Stoppuhr und Glocke.

Die Dauer der einzelnen Matches war auf 20 Minuten begrenzt. In den Pausen stärkten sich die Spieler bei Kaffee und Kuchen. Nach 7 Spielen endete der sportliche Teil des schönen und unterhaltsamen Nachmittags. Es gab interessante und spannende Begegnungen und trotz olympischem Gedanken „Dabeisein ist Alles“ gab es am Ende Sieger. Sieger und Erster des Turniers war Max Scharrer. Ihm folgten auf den Plätzen: 2. Michele Arenare, 3. Thomas Meinhold, 4. Klaus Degenhard und 5. Roland Leibig.

Das gemeinsame Abendessen fand wieder im Familiengarten von Thomas Meinhold in Weißenburg statt. Bei der Begrüßung bedankte sich Thomas bei allen Spielern für ihre Teilnahme. Günter Frank überreichte ihm 2 Flaschen Wein als Gastgeschenk und bedankte sich für die Einladung in den schönen Garten. Für Frau Meinhold hatte Heinz Michel einen Blumenstrauß dabei, den er Thomas zur Weiterreichung an seine Frau und dem Dank für die Mithilfe bei den Essensvorbereitungen, übergab. Nach der Siegerehrung wurde gemeinsam gegessen und bei Bier und Wein über die positiven und negativen Erlebnisse beim Turnier gesprochen. Alle waren sich einig, dass der sportliche und gesellige Teil des Tages allen Freude und Spaß bereitet hatten.

Bericht und Fotos: Heinz J. Michel

Schleifchenturnier am 27.04. "Spiel und Spaß für Alle!"

Am 27.04.2019 fand unser diesjähriges Schleifchenturnier zum Saisonauftakt statt. Dank der Vorbereitung von Thomas Meinhold in punkto Tabellen und Listen konnten Sandra Pistor und Heinz Michel die 8 Spieler und Spielerinnen gut einteilen. Aufgrund der Meldeliste der Teilnehmer Fröhlich Brigitte, Munoz-Bastida Giullermo, Meinhold Thomas EFF, Albert Isabel, Pistor Conrad, Leibig Roland, Zollnhofer Florian und Arenare Michele wurde nach typischen Modus gespielt. Nach 5 Spielrunden á 30 Minuten und entsprechenden Pausen konnte auch Kaffee getrunken und Kuchen gegessen werden. Gleichsam gabe es Gelegenheiten zu Gesprächen, die zu einer guten Atmospähre beitrugen.

Mit 5 Siegen hatte unser Guillermo den 1. Platz1, mit 4 Siegen Florian den 2. Platz und mit jeweils 3 Siegen Isabel und Thomas den 3. Platz belegt. Bei der Siegerehrung wurden Sekt und Wein überreicht. Die Verantwortlichen bedankten sich bei allen Mitwirkenden und Spendern, wie z. B. von Bier, Kaffee und Kuchen und beim Orga-Team Sandra  und Heinz. Alle Teilnehmer/-innen waren sich einig, dass das diesjährige Spasstunier ein gelungener, harmonisches Nachmittag war.

Bericht: EFF Thomas Meinhold    Fotos: Sandra Pistor und Heinz Michel

Seniorenturnier Herren 60-65  September 2018

Das Seniorendoppelturnier fand im September mit 12 Teilnehmern statt.

Thomas EFF Meinhold übernahm wie schon in den Vorjahren die Turnierleitung.

Mike Kellner führte an Hand der vorgelegten Listen durch die sieben Spiele á 20 Minuten. Zwischen den Spielen konnten alle Kaffee und  Gebäck  Kleinteile zu sich nehmen.

Die Spiele waren so geplant, dass jeder Spieler in den jeweiligen Runden einen neuen Partner hatte.

Von 13:00 bis 17:00 Uhr dauerte das Turnier und am Ende stand fest, wer von 12 Spielern die Plätze 1 bis 3 belegt hat.

Platz 1 mit 10 : 4 Punkten Thomas EFF Meinhold, Platz 2 mit 9 : 5 Punkten Günter Frank und Platz 3 mit  8 : 6 Punkten Oskar Leykamm.

Bei einem gemeinsamen Essen und Trinken, das von Alexander Gogol und Michael Saupe  gespendet wurde, nahm Mike Kellner die Siegerehrung vor und es gab reichlich Gesprächsstoff bei reger Unterhaltung. Das Ende der Veranstaltung war für den harten Kern gegen 20:00 Uhr erreicht.

Fazit des Seniorenturniers ist, solange der einzelne Spieler mit der Gesundheit und weiter mit viel Spaß dabei ist, wird es auch in den nächsten Jahren dieses Traditionsturnier geben.

Bericht: EFF Thomas Meinhold Fotos: Michel

Spaßturnier der Eltern, Kinder und  Neumitglieder am 22.09.

Das Spaßturnier der Gruppe Eltern-Kinder-Tennis

fand am 22. September mit 16 Teilnehmer/-innen statt.

Zum Kreis der Eltern, Kinder und Neumitglieder gesellten

sich geübte Spielerinnen und Spieler des Vereins,

Eltern Kinder Tennis ist ein Erfolg der guten Trainingsarbeit im Tennis-Club und zeigt die Nachhaltigkeit der Aktion „Sport nach 1 - in Schule und Verein“

Helmut Zürrlein leitete das Turnier und verkündete am Ende  den Sieger:  Roland Leibig, Vielen Dank gebührt auch den Müttern und Vätern für die Bereitstellung von Kaffee und Kuchen und für leckere Häppchen.

Bericht: Heinz J. Michel    Foto: Leibig

Mixed Turnier   Herren 65 meets Damen 40   11.08.2018

Bericht von Oskar Leykamm zum  Turnier "Herren 65 meets Damen 40"

Als neues Vereinsmitglied war ich auf das Mixed-Turnier der Herren 65 mit den Damen 40 unseres Vereins sehr gespannt.

Ein Tennisnachmittag mit den aktuellen Bezirksligameisterinnen – woh! Das versprach richtig interessante Spiele für sechs Herren und Damen der beiden Mannschaften. Und so kam es auch.

Ich war schon nach wenigen Minuten richtig angetan von der Spielweise unserer  Tennismädels: kein Angsthasentennis, vielmehr mutiges Angriffstennis, lange Bälle, sichere Volleys – und das alles auf der Grundlage einer tollen Kondition.

Es wurde ein wunderbarer Tennistag, dieser 11. August.

Artur Lutz fotografierte und erstellte den Video-Clip.

​Anders als bei Medenspielen gab es an diesem Nachmittag keinen „Mannschaftsdruck“, da es mehr um die Freude am Spiel und um ein Kennenlernen aller Mitspieler ging. Toll! Der Spielmodus ähnelte daher dem Modus eines Schleifchenturniers, wobei man allerdings nur einmal den gleichen Spielpartner haben durfte.

Ein Highlight war jedes Mal das Auslosen der Partner und Paarungen. Da waren Glück oder Verzweiflung regelrecht greifbar, wenn Sätze wie diese fielen:„Bitte nicht schon wieder gegen den Thomas ...“. Die Spiele dauerten jeweils 30 Minuten. Manchmal war ich richtig froh, wenn die Glocke das Match beendete und die knappe Führung gerettet werden konnte. Anderen ging es, wie ich hörte, auch so.

Nach fünf Spielrunden wurde dann Bilanz gezogen. Die erfolgreichsten Teilnehmer waren Ilona Döbler, Celia Fischer und Maria Zürrlein bei den Damen sowie Oskar Leykamm, Thomas Meinhold und Rudi Knapp und bei den Herren. Sie hatten die meisten Spiele gewonnen.

Bei der Siegerehrung stießen wir mit einem Gläschen Sekt auf die Sieger, dann auf die Bezirksligameisterschaft unserer Damenmannschaft und nicht zuletzt auch auf den wunderbaren Tennisnachmittag an.

Herzlichen Dank möchte ich an dieser Stelle allen sagen, die zum guten Gelingen beigetragen haben:

   -  Thomas Meinhold für Idee und Organisation                             -  Alexander Gogol für hervorragend präparierte Plätze

   -  Mike Kellner für die Ansetzung und Auswertung der Spiele

   -  allen Teilnehmern für die faire Spielweise                                 -  sowie allen Spendern und Helfern

  

Am Abend war ich dann so richtig müde. Kein Wunder, wir hatten uns ja viel bewegt. Der Schrittzähler von Petra Lutz, der ehemals überragenden Fußball-Auswahlspielerin auf Bezirksebene, hatte fast 11.000 Schritte angezeigt – also über 7 km!

Am anderen Morgen ging es mir erstaunlich gut. Rücken und Gelenke rebellierten fast nicht. Sollte dieses Turnier im nächsten Jahr eine Fortsetzung finden, wäre ich ganz sicher dabei, getreu dem olympischen Motto:

  • Dabei sein ist alles und

  • Wer rastet, der rostet

  • Facebook
  • Instagram Social Icon
  • BFV
  • BTV
  • BLV
  • BTTV

© 2019 ESV Treuchtlingen | Impressum | Datenschutz

Kontakt:

Erster-Sport-Verein Treuchtlingen

info@esv-treuchtlingen.de

Am Brühl 28

91757 Treuchtlingen